Herz-Arzt/Kardiologie

Kardiologe Termin

Was macht ein Kardiologe?

Ein Kardiologe ist ein Facharzt, der sich auf die Diagnose, Behandlung und Prävention von Herz- und Gefäßerkrankungen spezialisiert hat. Häufig findet man Internisten, welche sich im Bereich Kardiologie spezialisiert haben. Ihre Bezeichnung lautet “Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie”

Zu den Aufgaben eines Herz-Arztes gehören die Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen, die Überwachung von Herzpatienten sowie die Durchführung präventiver Maßnahmen. Ein Kardiologe kann auch kardiologische Rehabilitationen anbieten, um Patienten nach einem Herzinfarkt oder einer Herzoperation bei ihrer Genesung zu unterstützen

Herz-Ärzte arbeiten in kardiologischen Praxen, aber auch in kommunalen und privaten Krankenhäusern und Kliniken.


Unterschied zwischen einem Kardiologen und einem Herzchirurgen

Obwohl sowohl Kardiologen als auch Herzchirurgen sich mit Herzerkrankungen beschäftigen, gibt es einen wichtigen Unterschied.

Ein Kardiologe ist für die nicht-chirurgische Behandlung von Herzkrankheiten zuständig. Er führt diagnostische Tests durch, verschreibt Medikamente, berät Patienten und überwacht ihre Herzgesundheit. Ein Kardiologe kann ebenso minimalinvasive Eingriffe durchführen, wie beispielsweise Herzkatheteruntersuchungen.

Herzchirurgen hingegen sind für operative Eingriffe am Herzen zuständig, beispielsweise Bypass-Operationen, Herzklappenreparaturen oder Herztransplantationen.


Wann muss man zu einem Kardiologen?

Es gibt bestimmte Anzeichen und Symptome, bei denen es ratsam ist, einen Kardiologen aufzusuchen. Unten finden Sie eine Checkliste von Symptomen, bei denen Sie ärztlichen Rat einholen sollten.

  1. Herzbeschwerden: Haben Sie Schmerzen, Engegefühl, Druck oder Unbehagen in der Brust? Treten die Beschwerden nach einer körperlichen Aktivität auf oder dauern länger als ein paar Minuten an? Dann sollten Sie dies ernst nehmen und einen Kardiologen aufsuchen. Diese Symptome können auf eine koronare Herzkrankheit oder andere Herzerkrankungen hinweisen.
  2. Atemnot: Verspüren Sie plötzlich oder nach geringer Anstrengung Atemnot oder tun Sie sich schwer, tief Luft zu holen? Dies kann ein Hinweis auf eine Herzinsuffizienz oder andere Herzprobleme sein. Ein Kardiologe kann Ihre Lungenfunktion und Herzgesundheit bewerten, um die Ursache Ihrer Atembeschwerden festzustellen.
  3. Herzrhythmusstörungen: Haben Sie unregelmäßigen Herzschlag, schnellen Herzschlag (Tachykardie) oder langsamen Herzschlag (Bradykardie)? Herzrhythmusstörungen können ernsthafte Auswirkungen haben und sollten ärztlich abgeklärt werden.
  4. Hoher Blutdruck: Ist Ihr Blutdruck regelmäßig erhöht oder haben Sie bereits eine Diagnose von Bluthochdruck? Ein Herz-Arzt kann Ihren Blutdruck überwachen, Behandlungsoptionen besprechen und Komplikationen, wie Schlaganfällen oder Herzinfarkten, vorbeugen.
  5. Familiäre Vorgeschichte: Leiden Ihre nahen Verwandten (Eltern, Geschwister) unter Herzkrankheiten? Dies erhöht Ihr eigenes Risiko für Herzprobleme. In solchen Fällen ist es ratsam, einen Kardiologen aufzusuchen, um eine individuelle Risikobewertung durchzuführen und präventive Maßnahmen zu ergreifen.
  6. Nach einem Herzinfarkt oder einer Herzoperation: Hatten Sie bereits einen Herzinfarkt oder eine Herz-OP? Dann ist die Nachsorge durch einen Kardiologen unerlässlich. Der Kardiologe wird Ihren Genesungsprozess überwachen, Medikamente verschreiben und Empfehlungen zu Ihrem Lebensstil geben.

Wie finde ich einen Kardiologen in der Nähe?

Wenn Sie einen Kardiologen in Ihrer Nähe suchen, können Sie von Online-Diensten wie arzt-direkt.de profitieren, die Ihnen helfen, einen schnellen Termin zu finden. Geben Sie einfach "Kardiologie" + Ihren Ort ein, um eine Liste von Kardiologen in Ihrer Umgebung zu erhalten.

Beachten Sie auch, dass einige Kardiologen Online-Sprechstunden anbieten, was eine bequeme Option sein kann, um schnell Zugang zur kardiologischen Versorgung zu erhalten. Besonders wenn Sie in einer ländlichen Region wohnen oder mobilitätseingeschränkt sind.

Wenn Sie unsicher sind, ob ein Kardiologe bei Ihren Beschwerden der richtige Ansprechpartner ist, wenden Sie sich zuerst an einen Allgemeinmediziner. Dies ist auch in einer Online-Videosprechstunde problemlos möglich. Der Hausarzt wird mit Ihnen Ihre Symptomatik besprechen, und wenn nötig, Sie an einen Facharzt für Kardiologie verweisen.


Welche Krankheiten behandelt ein Herzspezialist?

Ein Kardiologe behandelt eine Vielzahl von Herzkrankheiten, darunter:

  • Herzinfarkt
  • Koronare Herzkrankheit
  • Herzklappenerkrankungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  • Angeborene Herzfehler
  • Bluthochdruck
  • Arteriosklerose (eine Gefäßerkrankung, bei der sich die Arterien durch krankhafte Ablagerungen verengen)
  • Perikarditis (Entzündung des Herzbeutels)

Über weitere kardiologische Erkrankungen können Sie sich z.B. hier informieren: https://www.internisten-im-netz.de/fachgebiete/herz-kreislauf/herz-kreislauf-erkrankungen.html


Welche Untersuchungen gibt es in der Kardiologie?

Der Ablauf und die Auswahl der Methoden bei einer kardiologischen Untersuchung können je nach Patient und Symptomen variieren. Dennoch gibt es einige häufige Untersuchungen, die ein Kardiologe durchführen kann:

  • EKG (Elektrokardiogramm): Eine schnelle und schmerzlose Methode zur Aufzeichnung der Herzaktivität
  • Langzeit-EKG: Aufzeichnung der Herzaktivität über einen längeren Zeitraum
  • Belastungs-EKG: Ein EKG während körperlicher Belastung, um Herzfunktion unter Stress zu beurteilen
  • Echokardiographie: Ultraschalluntersuchung des Herzens zur Beurteilung von Herzstruktur und -funktion
  • Herzkatheteruntersuchung: Einführen eines Katheters in das Herz, um Engstellen oder Blockaden der Gefäße zu identifizieren

Wie ein Online-Kardiologe helfen kann

In einer Videosprechstunde beim Herzspezialisten erhalten Sie Beratung zur Prävention von Herzkrankheiten oder eine Erstdiagnose bei bestehenden Beschwerden. Außerdem bekommen Sie die nötigen Medikamente verschrieben. Eine elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist ebenso möglich.

Übrigens, mit der kostenlosen arzt-direkt App geht das einfacher und von überall aus. Auch aus dem Ausland können Sie deutsche Ärzte kontaktieren und Ihre Symptome in einer mobilen Videosprechstunde schildern.